Logo: VIVA TOURISTIKA Rostock

VIVA TOURISTIKA Rostock
19. - 21. Januar 2018

Vorträge Weltenbummler (2017)


Aaron Moser

Bild: Aaron Moser Schottland. Von Edinburgh bis zum Ende der Welt

Die Multivisionsshow zeigt einmalige Naturschönheiten, deren Zauber sich der Reisende unmöglich entziehen kann. Fast magisch mutet die Landschaft an, geprägt von schroffen Bergen, grünen Hügeln, glasklaren Seen und grandiosen Wasserfällen. Aaron Moser berichtet von Edinburgh, der faszinierenden Hauptstadt Schottlands, wandert auf den Spuren des schottischen Nationaldichters Sir Walter Scott durch die Lowlands und besucht die Insel Bass Rock, auf der rund 200.000 Basstölpel leben - ein Weltwunder der Tierwelt.

Achill und Aaron Moser

Bild: Achill und Aaron Moser Wanderlust – Vater und Sohn zu Fuß auf fünf Kontinenten

Achill Moser präsentiert mit seinem Sohn Aaron Moser eine Live-Multivisionsshow und Lesung zum Thema "Wanderlust - Vater und Sohn zu Fuß auf fünf Kontnenten".
Mit faszinierenden Bildern erzählen Sie vom Unterwegssein auf Island, in China, in der Schweiz, in den Spanischen Pyrenäen, in Australien (zum Ayers Rock, dem heiligen Berg der Aborigines) und von Wanderungen durch die Alpen und durch Italien.

Achill Moser

Bild: Achill Moser Afrika. Magische Momente

Der Vortrag entführt in Landschaften zwischen Marokko und Namibia.
Mehr als tausend Tage war der Hamburger Buchautor und Abenteurer Achill Moser in Afrika unterwegs: zu Fuß, mit Kamelen, im Faltboot und im Geländewagen. Er ist in Urwald und Gebirge unterwegs, in Wüste und Savanne. Mit fantastischen Bildern berichtet er von versunkenen Städten in Simbabwe und Kenia, befährt die großen Ströme Nil und Niger im Faltboot, lebt bei Nomaden und bereist Afrikas traumschöne Wüsten: Namib, Sinai und Sahara.

Markus Möller

Bild: Markus Möller Sansibar - Die Schatzinsel Ostafrikas

Fernweh ist ansteckend – dafür ist Sansibar der beste Beweis: Wer diesen magischen Namen ausspricht, will dort hin. Gemeinsam mit drei Freunden reist der Rostocker Autor Markus Möller nach Tansania, um dem unwiderstehlichen Charme des ostafrikanischen Eilands nachzuspüren. Das ostdeutsche Quartett taucht überall dort auf und ab, wo Sansibar pur und geheimnisvoll ist, zwischen Delfinen und Seesternen, in schwankenden Dhaus und Buschtaxis, auf ehemaligen Sklavenmärkten und elektrisierenden Strandfesten, bei Medizinfrauen, die jede Krankheit behandeln und Massai, die um jeden Preis verhandeln.
Die neue Reportage von Markus Möller versetzt die Zuschauer in einen Farbenrausch aus Bildern, Filmen und Geschichten. Untermalt von einem mitreißenden Soundtrack ist das Fernweh namens Sansibar plötzlich zum Greifen nah.

Bild: Markus Möller Durchgetreten. Auf Fahrrädern um die Welt

Zwei Jungs, die als Kinder wegen ihrer Unsportlichkeit gehänselt wurden, wagen eine spektakuläre Rekordfahrt auf Fahrrädern um die Erde. 161 Tage, 18.000 Kilometer, über Schlamm- und Sandpisten, durch drei Kontinente. In einer mitreißenden Dia-Show erzählt Markus Möller von dieser Unternehmung mit zahlreichen Dias und spannenden Textpassagen aus »Durchgetreten«, dem Buch zu der Reise.

Bild: Markus Möller Kamtschatka

Kamtschatka: Es gibt kaum ein Gebiet auf der Welt, das die Sehnsucht nach Ferne, nach unberührter Wildnis und Abenteuern derart zu stillen vermag. In dieser bewegenden Multivisions-Show berichtet Markus Möller von Begegnungen mit Ureinwohnern, Fischern und Kaviarmafiosi, von der Einsamkeit in der Taiga und der Gastfreundschaft in den Dörfern, von mächtigen Vulkanen und hungrigen Bären.

Petra und Horst Rosenberger

Bild: Petra und Horst Rosenberger Island - Insel aus Feuer und Eis

„Rollis on Tour“ ist das Motto für Projekte von Petra und Horst Rosenberger. Sie sind Globetrotter - im Rollstuhl. Australien, Amerika, Südafrika - alles schon bereist. Mit dem Rollstuhl um die halbe Welt, dabei Motorschlitten fahren, Eisangeln, Hai-Tauchen, Wandern in den Alpen.
In Ihrer Kindheit erkrankten beide an Poliomyelitis (Kinderlähmung). Obwohl sie beide im Rollstuhl sitzen, zeigen sie, dass auch mit Behinderung sehr vieles geht.
Ihre Multimedia-Shows erzählen unterhaltsam vom bunten, aufregenden Treiben in den verschiedenen Erdteilen, von Land und Leuten und Lebensart; fantastische Fotos, eingebettet in eine interessante Bildergeschichte. Aber auch davon, wie sie diese Abenteuer als Reisende im Rollstuhl erlebt und gemeistert haben.
Die Besucher der TOURISMA & Caravaning 2017 können sich auf ihre neueste Präsentation „ISLAND - Insel aus Feuer und Eis“ freuen.

Maximilian Semsch

Bild: Maximilian Semsch Abenteuer Deutschland - mit dem E.bike durch alle 16 Bundesländer

Der Münchner Maximilian Semsch fuhr bereits über 50.000 km mit dem Rad durch mehr als 30 Länder, nur von einem Land hat er bisher kaum etwas gesehen – seinem eigenen. Am Ende der 7500 km langen Reise besuchte Semsch alle 16 Bundesländer in knapp über vier Monaten. Semsch hatte über die gesamte Reise hinweg immer wieder Mitfahrer aus den unterschiedlichsten Regionen, die ihm ihre Heimat gezeigt haben. Er traf sich mit über 200 Menschen von der Religionslehrerin bis hin zu Skiflug-Legende Jens Weißflog.
Abenteuer bedeutet für Semsch entdecken, mit offenen Augen reisen und neugierig sein; und dafür muss man nicht bis ans Ende der Welt fahren. Unser eigenes Land ist voll von außergewöhnlichen Menschen, spektakulären Landschaften, fast vergessenen Bräuchen und spannenden Geschichten.
In seinem spannenden und persönlichen Vortrag möchte Semsch den Menschen die Freiheit des Radreisens näherbringen und zeigen, dass es auch ein Abenteuer sein kann durch Deutschland zu radeln. Fernwehgarantie inklusive!

Änderungen vorbehalten! Stand: 16.01.2017
expotec gmbh · Markgrafenstraße 12-14 · 10969 Berlin · Tel.: ++49 (0)30 - 22 90 80-0